ÜBER UNS

Die ‚Emergent Life Academy‘ ist ein Projekt des INM (Frankfurt). Zu den Gründungsmitgliedern zählen Professor Manfred Fassler von der Goethe Universität Frankfurt (Kulturanthropologie, Soziologie) und Professor Gerd Doeben-Henisch von der Frankfurt University of Applied Sciences (Künstliche Intelligenz, Mensch-Maschine-Interaktion).

Ziel ist es, wichtige aktuelle Themen der Gesellschaft im größeren Kontext von Mensch – Gesellschaft – Technik und Natur zu denken. Ein grundlegender Zug aller Wirklichkeit wird in ihrem ‚emergenten‘ Charakter gesehen: alle Lebensphänomene manifestieren einen Prozesscharakter, der mit dem Evolutionsbegriff nur partiell beschrieben wird. Zudem wird das Lebensphänomen nicht isoliert gesehen, sondern als Teil eines kosmischen Prozesses, der nach heutigem Wissensstand mit dem ‚Big Bang‘ beginnt. Die heutigen Erkenntnisse der Physik, Astrobiologie, Biologie, Molekularbiologie und weiterer Einzelwissenschaftenbeschreiben bislang nur Teilbereiche des Ganzen. Viele zentrale Fragen sind noch offen.

Ein großes Hindernis für ein weitergehendes umfassenderes Verständnis der Wirklichkeit wird in der starken Tendenz gesehen, in immer mehr verfeinernden Disziplinen zu arbeiten, ohne dass die methodischen Grundlagen und der methodische Zusammenhang genügend Beachtung finden. Das weitgehende Auseinanderfallen von Philosophie und Naturwissenschaften ist ebenfalls wenig förderlich.

In dieser Situation möchte das Emergent Life Academy Projekt den Geist der alten griechischen Akademie wieder aufgreifen, Philosophie, Wissenschaft, Kunst und Theologie wieder vereint zu sehen. Durch multidisziplinäre Vorträge, Workshops, Artikel, Bücher, Kunstereignisse soll dazu beigetragen werden, dass das ‚Ganze‘ im Blick bleibt.

Ein wichtiges Projekt der Emergent Life Academy ist das ‚Emerging Mind‘ Projekt des INM, in dem speziell das mögliche zukünftige Verhältnis von Mensch und (intelligenter) Maschine untersucht wird. Das Emerging Mind Projekt umfasst die drei Dimensionen ‚Philosophie-Theorie‘, ‚Software‘ sowie das Kunstprojekt ‚PHILOSOPHY-IN-CONCERT‘. Ein korrespondierender Blog, von dem viele Ideen für die zuvor genannten Projekte ausgegangen ist, ist der Blog Philosophie Jetzt.